Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Umschreibung einer Immobilienvorfinanzierung in eine normale Immobilienfinanzierung


06.07.2010, 10:50 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.07.2010 11:08 von Itsmyway.)
Beitrag: #1

Umschreibung einer Immobilienvorfinanzierung in eine normale Immobilienfinanzierung

Hallo,
Kämpfe jetzt schon seit einem Jahr mit meiner Bank. Hatte im September 2008 ein zweites Einfamilienhaus mit einer Vorfinanzierung - also nur Zinsen p.m. - gekauft ( das erste sollte verkauft werden).
Der Verkauf des ersten Hauses war zu diesem Zeitpunkt nicht möglich und so habe ich es zwangsläufig vermietet. So weit - so gut.Undecided
Wollte dann die Vorfinanzierung für Haus 2 in ein "normales" Immobiliendarlehen umschreiben lassen.
Und dann ging der Zirkus los.
In der Zwischenzeit war ein Negativ-Eintrag in meiner Schufa eingetragen worden, und somit weigerte sich die Bank die Umfinanzierung zu tätigen, obwohl sie den Eintrag maßgeblich mitverschuldet hatte.
Sie sollte ein Darlehen bei einer anderen Bank ablösen, was nicht passiert ist. Ich habe dann die Raten der anderen Bank einbehalten, in der Annahme,es sei ein Versehen. Wurde dann angeschrieben und erfuhr, daß meine Bank dieses Darlehen nicht abgelöst hatte. Habe dann selbst die Sache in die Hand genommen die Ablösesumme nach schwierigen Verhandlungen in Erfahrung gebracht und auch bezahlt, aber bekam zeitgleich eine Kreditkündigung - mit Schufaeintrag.
Seit über einem Jahr kämpfe ich jetzt, damit dieser Eintrag verschwindet - auch mit Anwalt.
Aber die Zeit verrinnt und nichts passiert.
Der Vertrag über die Vorfinanzierung läuft noch 18 Monate und man wollte mich beruhigen, daß ich doch " noch Zeit " hätte.
Ich glaube eher, daß meine Bank wartet, bis die Zinsen wieder steigen.
Ich bin doch bestimmt nicht die erste und nicht die letzte, der so etwas passiert.
Also, was tun ?Huh
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.08.2010, 09:27
Beitrag: #2

Finanzierung

Hallo,
Es kann sogar noch schlimmer kommen, dass nämlich überhaupt kein Darlehen zustande kommt und der "Zwischenkredit" auch nicht verlängert wird. Also der Kredit sofort fällig gestellt wird.
Wie mir scheint, hat deine Bank überhaupt kein Interesse an einem "ehrlichen" Immobiliendarlehen und hat dich auch noch vorsorglich in der Schufa "angekreidet", sodaß du bei niemanden mehr ein Darlehen bekommst.;Angry
Also solltest du mit dem "schlimmsten" rechnen.

[b]Ich könnte dir nur eine Möglichkeit anbieten[/b]: Werde Mitglied in unserer Wohnbaugenossenschaft, zahle, wenn es geht die Genossenschaftsanteile sofort ein. Die Genossenschaft wird dann den Kredit bei der Bank komplett zurückzahlen und du bleibst gesicherter Bewohner deiner Immobilie mit einem dauerhaften Zinssatz von 4,5%.
Der Schufa-Eintrag ist uns egal!Rolleyes
Du kannst wenn du später willst Teiltilgungen oder Gesamttilgungen machen, oder auch nicht.
Die Höhe deines Kredites sollte ich jedoch schon wissen und noch Details des Hauses.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.11.2012, 16:04
Beitrag: #3

immobilien

vielleicht kannst du auch noch sparen, wenn du gleich eine Immobilie ohne Provision [Linkspam gelöscht - Admin] kaufst oder finanzierst. Vieler der Gesellschaften haben sogar noch Vorzugstarife bei diversen Banken.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Verbraucherforum | Verbraucherrechtsforum | Nach oben | Zum Inhalt | RSS-Synchronisation | Mitglieder-Karte | Impressum

Naturkosmetik | Ayurveda | Webdesign Bremen | Autarkes Leben | Ayurveda Reisen | Heilpflanzen | Suchmaschinenoptimierung | Meisinger Ingenieurleistungen | Dating | Webkatalog | Antworten Finden | Ziegenlexikon | Männerhilfe | Tess | Markenrecht